Hans-Eisler-Straße 10

Eine Kultur-Journalistin erinnert sich …

Ingeborg Ruthe

Ingeborg Ruthe sagt: … ich gehörte vielleicht eine ganze Zeit lang zu denen, die immer geglaubt haben, mit engagierter Kunst könne man die Welt verbessern – phantasievolle Kunst oder konzeptuelle Dinge, die eben was aufzeigen …

I.R. says: … for quite some time I was perhaps one of those who always believed with engaged art it would be possible to improve the world – imaginative art or conceptual things that just show something …

Quelle: I. Ruthe

Ein Projekt anlässlich von »30 Jahre Friedliche Revolution – Mauerfall« im Auftrag des Bezirksamtes Pankow in Kooperation mit der Kulturprojekte Berlin GmbH. Das Projekt wird aus Mitteln des Bezirkskulturfonds gefördert.