Husemannstraße 11

NEUES FORUM: Hier lebte der Dokumentarist und Medienexperte…

Klaus Freymuth †

Dokumentarfilmer,
Betreiber eines Videostudios, bei dessen Auflösung 1984 er inhaftiert wurde,
Dokumentarist und Medienexperte des Neuen Forums

Klaus Freymuth sagte im Gespräch mit Werner Schulz: … der Wahltermin steht nun mit hoher Sicherheit fest, der 18. März – das ist nicht unser Wunschtermin. Wir hätten uns gern länger noch in der Öffentlichkeit dargestellt, hätten auch gern länger an unseren Strukturen gebastelt …

Klaus Freymuth said in an interview with Werner Schulz: … the election date has now been set with a high degree of certainty, March 18th – this is not our desired date. We would have liked to present ourselves to the public for longer, to craft our structures for longer …

in: Das Neue Forum stellt sich vor. Gespräch mit Klaus Freimuth und Werner Schulz
am 9. Februar 1990 in Chronik der Wende,

Quelle: www.chronikderwende.de

Im September 1989 trat er dem Neuen Forum bei und wurde in dessen Arbeitsausschuss Initiator und Koordinator der Arbeitsgruppe Medien- und Kulturpolitik. … Aufgrund seiner filmischen Dokumentation der Aktivitäten des Neuen Forums, war er maßgeblich an der Organisierung der Öffentlichkeitsarbeit dieser wichtigsten Bürgerbewegung des Herbstes 1989 beteiligt. … Seit dem Frühjahr 1990 arbeitete Freymuth wieder als Dokumentarfilmer, initiierte verschiedene Filmprojekte und betrieb den Aufbau des Medienzentrums Berolina …

In September 1989 he joined the New Forum and in its working committee he became initiator and coordinator of the working group on media and cultural policy . … Due to his cinematic documentation of the activities of the New Forum, he was mainly involved in the organization of the public relations of this most important citizen movement of autumn 1989. … Since spring 1990 Freymuth has worked again as a documentary filmmaker, initiated various film projects and the establishment of the Berolina Media Centre …

Quelle: www.havemann-gesellschaft.de
aus der Sammlung Klaus Freymuth
Quelle: Robert-Havemann-Gesellschaft

Ein Projekt anlässlich von »30 Jahre Friedliche Revolution – Mauerfall« im Auftrag des Bezirksamtes Pankow in Kooperation mit der Kulturprojekte Berlin GmbH. Das Projekt wird aus Mitteln des Bezirkskulturfonds gefördert.