Conrad-Blenkle-Straße 1

Eine Lektorin vom Verlag Volk und Welt erinnert sich …

Ingeborg Quaas

Germanistin, Lektorin,
Kuratorin, Gründerin des Literatur-Cafés Wolkenbügel

Ingeborg Quaas sagt: … also die Erfahrung, dass es funktionieren kann, dass ohne Gewalt eine Veränderung passiert, die ist natürlich großartig und die kann man den jungen Leuten weitergeben – wenn jetzt meine Enkeltochter mir erzählt: „Ich bin am Freitag wieder nicht in der Schule gewesen, weil ich demonstriert habe“, dann sag ich zu ihr: „Das machst Du richtig“ …

I.Q. says: … just the experience that it can work, that a change happens without violence, this is great of course and that can be passed on to the young people – when my granddaughter tells me now. „I didn’t go to school on Friday because I was demonstrating“, then I say to her: „You’re doing the right thing“ …

Innenansicht des Literatur-Cafés
Foto: Gabi Ivan

Ein Projekt anlässlich von »30 Jahre Friedliche Revolution – Mauerfall« im Auftrag des Bezirksamtes Pankow in Kooperation mit der Kulturprojekte Berlin GmbH. Das Projekt wird aus Mitteln des Bezirkskulturfonds gefördert.