Schulstraße 6

Eine Diplompädagogin
und eine Publizistin erinnern sich …

Heike Gerstenberger & Astrid Landero

Heike Gerstenberger

Diplompädagogin,
heute Frauenbeauftragte des Stadtbezirks Pankow

Heike Gerstenberger sagt: … die ökonomische Unabhängigkeit einer Frau ist das A und O und das war in der DDR einfach mal gegeben …

Astrid Landero

Publizistin,
Mitbegründerin von S.U.S.I. Interkulturelles Frauenzentrum,
Leiterin des Frauenzentrums Paula Panke

Astrid Landero hat geschrieben: „… S.U.S.I. ist kein Mädchenname sondern steht für Sozial Unabhängig Solidarisch International. Es ist das erste und einzige Ostberliner interkulturelle Frauenzentrum … Als DDR-Bürgerinnen waren wir praktisch Ausländerinnen im eigenen Territorium geworden, uns war alles fremd und genauso fremd war es natürlich den vietnamesischen Frauen, den angolanischen Frauen, den kubanischen Frauen und den jeweiligen Ehepartnern. Insofern war es der gleiche Ausgangspunkt und wir haben uns gesagt, nähern wir uns gemeinsam der neuen Realität an …“

Auszüge aus einem Interview vom 13.2.2008,
veröffentlicht in Magisterarbeit Evelyn Dürmayer,
Wien 2009 S.31f
So sah sie aus, die Paula Panke
Foto: unbekannt
Quelle: H. Gerstenberger

Ein Projekt anlässlich von »30 Jahre Friedliche Revolution – Mauerfall« im Auftrag des Bezirksamtes Pankow in Kooperation mit der Kulturprojekte Berlin GmbH. Das Projekt wird aus Mitteln des Bezirkskulturfonds gefördert.